Konrad-Zuse-Straße 1 85716 Unterschleißheim
+49 (0)89 2488 369-0

Microsoft nimmt strittige ‚From SA‘-Regelung zurück

Gut ein Jahr nach ihrer Einführung lässt Microsoft die umstrittene Haltepflicht der Altlizenzen mit Software Assurance für eine Rabattierung beim Umstieg auf Cloud-Versionen jetzt wieder fallen.

Im vergangenen Frühjahr hatte Microsoft mit einer scheinbar kleinen Änderung seiner Lizenzbestimmungen für den Wechsel von zeitlich unbeschränkten On-Premise-Lizenzen mit Software Assurance (SA) auf das Abo-Modell (»From SA« / »Aus SA«) einigen Ärger losgetreten (siehe: Beschränkung durch die Hintertür). Durch den neu eingefügten Passus »Der Kunde behält die entsprechenden Qualifizierenden Lizenzen während der gesamten Dauer seines Abonnements der From SA-Lizenz«, wurde den Kunden vorgeschrieben ihre Bestandslizenzen dauerhaft zu halten, um noch in den Genuss des vorher unbeschränkten Rabatts für Umsteiger zu kommen. Nicht nur einige Kunden fühlten sich dadurch gegängelt und fast schon enteignet. Zumal lange unter anderem nicht klar war, inwieweit davon auch Bestandsverträge bei der nächsten Renewal ihrer Subscription betroffen sein würden. Auch der Gebrauchtsoftwarehandel sowie einige Microsoft-Partner äußerten ihren Unmut über die Nachteile für die Kunden und ihr eigenes Geschäft. So war die taktische Volte des Herstellers für Ernesto Schmutter, CEO des Gebrauchtsoftwaredistributors MRM etwa »schlussendlich ein Versuch, Abhängigkeiten zu erhöhen und die Abgabe der Digitalen Souveränität der Kunden auszunutzen«.