Konrad-Zuse-Straße 1 85716 Unterschleißheim
+49 (0)89 2488 369-0

Was bedeutet die Rücknahme der „From SA“-Regelung von 1. Juni 2021?

Am 1. Juni 2021 hat Microsoft die strittige Änderung der „From SA“-Lizenzbedingungen vom Mai 2020 zurückgenommen.

Wir haben Experten befragt, was dies für Lizenznehmer bedeutet: Hier antwortet Joachim K., selbst Lizenzberater und Vertragspartner für Kunden im kommerziellen-, öffentlichen- und akademischen Microsoft Vertragssegment und Mitarbeiter eines größeren börsennotierten IT-Unternehmens.

MRM: Was bedeutet die Änderung der Microsoft Product Terms Juni 2021 in Bezug auf die „From SA“-Thematik für Lizenznehmer?

JK: Es bedeutet (wieder!) die uneingeschränkte Möglichkeit, nachweisbar gekaufte perpetuelle* Office Volumen-Lizenzen (VL) zum Wiederverkauf dem Gebrauchtmarkt zuzuführen, ohne dass der ehemalige Besitzer=Verkäufer spätere Software Asset Management (SAM) -Probleme zu erwarten hätte!

MRM: Wie können Lizenznehmer von dieser Änderung profitieren?

JK: Lizenznehmer, die sich für diese attraktive Beschaffung von geprüften, validen VL-Office Lizenzen auf dem Gebrauchtmarkt entscheiden, nutzen eine legitime preisgünstige Alternative.

Gerichtlich ist die Rechtmäßigkeit nach diversen juristischen Urteilen und Richtlinien in Deutschland bestätigt, demnach haben Nutzer keine Risiken bei späteren SAM-Audits bezüglich der generellen Nutzbarkeit zu befürchten.

MRM: Welche Hürden / Einschränkungen gilt es zu beachten, wenn ein Unternehmen gemäß der aktuellen Product Terms seine nicht mehr benötigten on-premises** Lizenzen veräußert?

JK: Die „FromSA“ Entbindung bezieht sich natürlich nur auf bestimmte perpetuelle Produkte und deren Wechsel auf entsprechende „FromSA“ Cloud Subscriptions.
Eine Entkopplung von Altprodukten zum Weiterverkauf ist also nicht generell auf alle Microsoft Produkte zu übertragen.

Ein seriöser Gebrauchtlizenzhändler wird dies wissen und innerhalb seiner Angebote berücksichtigen. Deshalb ist auch der Seriosität der Quelle VOR einem Billigstpreis Vorrang zu geben.

MRM: Was würden Sie einem Unternehmen empfehlen, welches vor der Verlängerung seines Enterprise Agreements steht und den Wechsel in die Cloud anstrebt?

JK: Microsoft sieht in dieser Entkoppelung selbst die Chance, ehemalige Investitionen für einen Re-Invest in eine moderne Cloud-Transition umzuwandeln. Da dies allerdings stark eine Frage der Zeit-, Migrationsplanung und möglicherweise erkannter „technischer Legacy-Restriktionen“ ist, sollte auch das Recht auf weiteren Betrieb perpetueller Installationen im Rahmen des trade-ins seriös und detailliert betrachtet werden. Dies kann mit erfahrenen Lösungs- & Lizenzpartnern erfüllt werden.

*Perpetuelle Lizenzen werden als „immer gültige Rechte“ verstanden, die nicht durch Mietintervalle oder andere Laufzeitbegrenzungen definiert sind.

**On-Premises oder On-Prem (in den eigenen Räumlichkeiten, vor Ort oder lokal) bezeichnet ein Nutzungs- und Lizenzmodell für lokal installierte Computerprogramme.

Über MRM Distribution

Die MRM begann 2017 als erster deutsche Distributor für den rechts-, hersteller- und marktkonformen Handel mit gebrauchter Software. Für die mehr als 4.700 registrierten IT Fachhändler und -Einkaufsverbände wie Synaxon und Nordanex haben wir unser Portfolio zwischenzeitlich um Refurbished Hardware und Software as a Service erweitert. Das gemeinsame Ziel unserer partnerschaftlichen IT-Kreislaufwirtschaft: nachhaltige Markterschließung dank professioneller Großhandelskonditionen und erfüllter Produktlebenszyklen. Mit unserer Marke WirkaufenIhreSoftware.de sprechen wir Unternehmenskunden an, die gebrauchte Microsoft-Software verkaufen und damit anstehende Investitionen refinanzieren können.

20. August 2021